Zertifikatsdateien in PKCS12 Format umwandeln – ohne Konsole

Möchte man eine neue PKCS#12 Datei (Endung .p12 oder .pfx) aus einem bestehenden Schlüssel und eine Zertifikat (z. B. *.crt) erstellen, ohne die Kommandozeile zu verwenden, so kann dafür das Open Source Tool XCA verwendet werden.

Nach dem Download der aktuellen Version von XCA sind folgende Schritte notwendig:

  1. XCA bei sourceforge herunterladen
  2. Die heruntergeladene Datei ausführen, das Programm installieren und ausführen.
    XCA Startseite

     

  3. Zuerst wird eine neue Datenbank angelegt: Im Menü “Datei” “Neue Datenbank” auswählen und einen beliebigen Dateinamen und Speicherort eingeben.
  4. Wir vergeben ein Kennwort um die privaten Schlüssel innerhalb der Datenbank zu verschlüsseln:

     

  5. Anschließend importieren wir den privaten Schlüssel:
    Reiter “Private Schlüssel” wählen und auf “Import” klicken. Datei mit dem privaten Schlüssel auswählen  Dateiendung pem, der, key)

  6. Zuletzt benötigen wir noch die Zertifikatsdatei:
    Reiter “Zertifikate” wählen und auf “Import” klicken. Datei mit dem Zertifikat angeben.

Wir haben jetzt alle Daten zusammen, die wir zum Erstellen unseres Zertifikats im PKCS#12 Format benötigen. Wir können mit dem Export beginnen:

  1. Das Zertifikat (Reiter “Zertifikate”) auswählen und auf “Export” klicken.

  2. Als Exportformat “PKCS#12” auswählen, einen Zielpfad und einen Dateinamen angeben.

    ACHTUNG:
    Wir hatten hier das Problem, dass im Standard ein Pfad vorgegeben war, auf den nicht zugegriffen werden konnte. Am besten den Speicherpfad manuell auswählen.

    Der Dateiname darf nicht mit “*.” beginnen.

  3. Nach einem Klick auf “OK” werden wir noch nach dem Passwort für unsere neue Zertifikatsdatei gefragt. Dieses Passwort wird jedes Mal abgefragt, wenn wir das Zertifikat auf einem System importieren

  4. Wir bestätigen wieder mit “OK” und die neue Zertifikatsdatei wird gespeichert und kann verwendet werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.