Exchange Postfach über die Powershell als pst Datei exportieren

Manchmal benötigt man ein Exchange Postfach in Form einer pst Datei. Dies lässt sich über die Powershell ganz einfach erledigen. Hierzu startet man als erstes die Exchange Management Konsole als Administrator.

Zum Export verwenden wir den Befehl new-MailboxExportRequest

Eine vollständige Übersicht hierzu findet man bei Microsoft TechNet – new-MailboxExportRequest

In unserem Fall reicht folgende Syntax aus new-MailboxExportRequest -FilePath -Mailbox

Filepath ist immer als UNC Pfad anzugeben (\\SERVERNAME\PFAD\DATEI.PST)
MailboxOrMailUserIdParameter kann den Aliasnamen, die SMTP-Adresse oder den Anzeigenamen des Postfachs enthalten

In unserem Fall lautet der korrekte Befehl
nem-MailboxExportRequest -Filepath \\localhost\export\petermueller.pst -Mailbox petermueller

ACHTUNG: Immer vorher prüfen, ob im Zielverzeichnis ausreichend Platz zur Verfügung steht. Es wäre nicht das erste Mal, dass jemand durch einen Export einen ganzen Exchange-Server still legt.

Kommt es beim Export zu einer Fehlermeldung, dass das Cmdlet nicht verfügbar ist, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit daran, dass der aktuelle Benutzer nicht der Rolle für den Postfachimport-/export angehört.

Anschließend startet der Export. Wollen wir den aktuellen Status des Exports sehen, können wir uns dies mit Get-MailboxExportRequest anzeigen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.